Polsterung eines Bürostuhls

Üblicherweise ist auf der Gasfeder des Bürostuhls eine Sitzschale befestigt, die mit einem Schaumstoff aufgepolstert wird. Darüber kommt zum Beispiel ein Microfaser Bezugsstoff, der mit dem Schaumstoff verklebt wird. Das ist das Prinzip der Polsterung.

Polsterung bei viasit

viasit, der saarländische Herstelle von Bürositzmöbeln, setzt ein verbessertes Verfahren bei der Polsterung ein.Das zuvor auf eine Trägerplatte aufgeklebte Schaumstoffpolster wird mit dem vom Kunden gewählten Stoff bezogen. Im Anschluss wird der Bezugsstoff auf der Unterseite der Trägerplatte mithilfe der Fadenzugtechnik und ohne Einsatz von Klebemitteln fixiert. Die zum Aufkleben des Polsters benutzten Klebstoffe sind wasserbasierend und absolut frei von Lösungsmittel. Der Vorteil dieser Methode der Polsterung ist zum einen die Tatsache, dass Sie keine Schadstoffe einatmen können. Zum anderen kann der Bürostuhl, wenn er nach 10-12 Jahren schließlich ersetzt werden muss, sortenrein entsorgt werden.

Wenn man die Polsterung mal selbst probieren möchte:
www.helpster.de

Dies ist ein Polsterlexikon
www.finkeldei.de